10 Jahre 4stats und die 4. Version -14 Gründe zum Feiern

24. Februar 2014 von Nico Puhlmann

10

Vor mehr als 10 Jahren war ich als Webentwickler für meine Kunden und für mich auf der Suche nach einer benutzerfreundlichen und für jedermann zu verstehenden Statistik für Webseiten. Da es zwar in Sachen Webstatistik an Alternativen nicht mangelte, diese den Ansprüchen aber nicht gerecht wurden, habe ich vor 10 Jahren begonnen 4stats zu entwickeln. Seit dieser Zeit hat 4stats einiges an Veränderungen erlebt und Statistiken für mehr als 50.000 Webseiten gemessen. Zugegeben, seit dem wir im Oktober 2010 verkündet haben, den kostenlosen Service einzustellen, sind es weniger aktive Webseiten geworden. Dennoch sind uns viele Nutzer treu geblieben und ohne Sie wäre 4stats nicht möglich gewesen. Aus diesem Grund möchte ich mich für Ihre Treue, die vielen Tipps, das positive und auch negative Feedback herzlich bedanken:

Vielen Dank für Ihre Treue und Danke für 10 Jahre 4stats!

Pünktlich zum 10. Geburtstag von 4stats haben wir vor einigen Tagen die 4. Version mit einem neuen Design und vielen neuen Funktionen gelauncht, auf die ich hier kurz eingehen möchte:

Permanentes Speichern aller Statistiken

Wir freuen uns, dass wir nun alle Statistiken permanent für Sie speichern können.
Bis zur letzten 4stats-Version wurden bis auf die Besucherzahlen, Keywords und Seiten-Statistiken alle Daten abhängig von der Loggrösse Ihres gewählten Tarifes gespeichert.
Ab sofort gibt es diese Begrenzung nun nicht mehr und Ihre Statistiken werden so lange gespeichert, wie Sie Kunde von 4stats sind. Dies betrifft alle Berichte und Hitlisten, die wir für Sie vorbereitet erstellen, wie beispielsweisse Besucherzahlen, Seiten-Statistiken, Referer, Browser, Suchwörter, Länder usw.
Alle Daten für Statistiken die live generiert werden, also zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie die Statistik aufrufen, werden für mindestens 3 Monate gespeichert. Dies betrifft derzeit Besucher-Log, Klickpfade, Funnel-Analysen und Segmente.


funnel

Funnel-Analysen – Konversionsraten optimieren

Jede Webseite hat ein Ziel und gewisse Stufen, um dieses Ziel zu erreichen. Mit der neuen Funnel-Analyse (Funnel heisst übersetzt Trichter) können Sie auswerten, wie viele Besucher welche Stufe und vor allem das Ziel erreichen und wie lange Sie für die einzelnen Schritte im Durchschnitt benötigen. Die Daten werden in Echtzeit ausgewertet und in einer Grafik für den gewählten Zeitraum und die einzelnen Tage in Tabellenform dargestellt.

Wie funktioniert die Funnel-Analyse?

Ein simpler und oft genutzter Funnel wäre zum Beispiel die Bestellung in einem Online-Shop, die es zum Ziel hat, dass möglichst viele Kunden eine Bestellung aufgeben und meist aus folgenden Stufen bzw. Schritten besteht:

  1. Anzeige Produktseite
  2. Produkt in den Warenkorb legen
  3. Warenkorb Anzeige
  4. Bestellung Eingabe
  5. Bestellung abgeschickt

Um diesen Ablauf und den letztendlichen Erfolg der einzelnen Schritte auszuwerten, legen Sie einfach einen neuen Funnel mit dem Namen „Shop Bestellung“ an und geben die einzelnen Schritte in der oben genannten Reihenfolge ein. Pro Schritt wählen Sie eine Bezeichnung und geben die Seiten-URL der Seite Ihrer Webseite ein, die den jeweiligen Schritt beinhaltet. z.B. /basket/list/ für die Seiten-URL Ihres Warenkorbes. Natürlich können auch Ereignisse bzw. Events mit dem Funnel ausgewertet werden. (Anmerkung: Mit Events bzw. dem Event-Tracking kann jedes beliebiges Ereignis auf Ihrer Webseite gemessen werden. Weitere Infos zu diesem neuen Feature finden sie weiter unten in diesem Blog-Artikel.)

Nach dem Speichern sehen Sie die Auswertungen der einzelnen Schritte und die gesamte Anzahl der Konversionen und Konversionsrate basierend auf den Echtzeitdaten Ihrer Besucher. Der Funnel ist unter dem gewählten Namen jederzeit und aktualisiert abrufbar.
Weitere Infos und eine genauere Anleitung zu unseren Funnel-Analysen folgt in Kürze in diesem Blog.


segmentation

Segmente – Teilbereiche auswerten

Ab sofort können Sie mit 4stats einzelne Segmente Ihrer Besucher auswerten. Ein Segment basiert immer auf einer Eigenschaft der Besucher und Besuche und kann aus den technischen Details wie Browser oder Betriebsystem bis hin zur Herkunft, dem Ziel oder gar des bestellten Produkts gewählt werden. Eine einfache Frage, die dieses Tool beantworten kann wäre zum Beispiel „Mit welchem Browser wird meine Webseite am meisten besucht?„. Um diese Frage zu beantworten, wählen Sie einfach die Eigenschaft „Browser“ aus und schon wird Ihnen eine Hitliste aller benutzen Browser Ihrer Besucher dargestellt. Da sich dies aber von der normalen Browser-Statistik aber noch nicht unterscheidet, können Sie sich jetzt beispielsweise die Frage stellen: „Welches Betriebssystem nutzen Besucher meiner Webseite, die den Browser Firefox nutzen?„. Hierzu fügen Sie der gewählten Eigenschaft mit Klick auf den blauen Pfeil nach rechts einen Filter hinzu und wählen den Browser „Firefox“ aus. Nun fügen Sie mit dem blauen Plus eine weitere Eigenschaft „Betriebssystem“ hinzu und schon werden Ihnen die Betriebsysteme aller Besucher, die Ihre Webseite mit dem Browser Firefox besucht haben, angezeigt.
Dies lässt sich nun beliebig weiterführen und noch viel interessante Fragen beantworten wie „Aus welcher Stadt kommen Besucher, die über Kampagne X kamen, die Seite Y besuchten und eine Bestellung erfolgreich abgeschickt haben?„. Die Möglichkeiten sind hier nahezu unbegrenzt und aufgrund der Auswertung der Daten in Echtzeit immer aktuell. Probieren Sie die es doch am besten gleich aus und werten die Segmente Ihrer Besucher aus.


dashboard

Neues Dashboard – verbesserte Funktionen

Mit der neuen Version haben wir auch das Dashboard neu gestaltet und mit neuen Funktionen erweitert. Es wird Ihnen jetzt unter der Anzahl auch eine Liste der aktuellen Besucher angezeigt, die sich gerade auf Ihrer Webseite befinden. Diese Liste wird, wie auch alle anderen Daten im Dashboard, live aktualisiert. Zusätzlich können nun die Performance-Grafik und alle Hitlisten auf dem Dashboard nach einem bestimmten Zeitraum gefiltert werden. Sie finden diese Auswahl, den Zeitspannen-Filter, rechts über dem mittleren Performance-Graph.

Event-Tracking – Ereignisse messen

Ab sofort bieten wir Ihnen mit unserem Event-Tracking die Möglichkeit jede gewünschte Aktion auf Ihrer Webseite zu messen. Ob es sich dabei um eine Bestellung in Ihrem Online-Shop, das Abspielen eines Videos oder den Klick auf ein bestimmtes Element Ihrer Seite handelt spielt dabei keine Rolle. Jedes Ereignis kann gemessen und auf Wunsch mit verschiedenen Attributen versehen werden. Wie das Ganze funktioniert und auf Ihrer Webseite eingebunden werden kann, erfahren Sie in unserer Dokumentation zum Event-Tracking.

Responsive Design für Smartphones und Tablets

Haben Sie 4stats in der neuen Version schon einmal mit Ihrem Smartphone oder Ihrem Tablet aufgerufen? Nein? Dann sollten Sie dies einmal ausprobieren, denn die neue Version von 4stats wurde für mobile Geräte neu optimiert. Damit haben wir die vorhergehende schon etwas eingestaubte mobile Version von 4stats begraben und bieten Ihnen nun auch mobil alle gewohnten Funktionen Ihrer Statistik in gleicher Optik.

Neue Preise

Seit dem Bestehen haben wir viele neue Funktionen und Features in 4stats integriert, um Ihnen dabei zu helfen, Ihre Webseite für Ihre Kunden und Besucher optimieren zu können. Viele tausende Arbeitsstunden stecken allein in der Software und Administration der Server. Jedes Feature, dass wir für Sie bereitstellen kostet mehr Rechenleistung und Server-Kapazitäten. Dies haben wir seit 2010 ohne eine Anpassung der Preise realisieren können.
Um die Funktionalität und das erweiterte Speichern Ihrer Daten weiterhin zu gewährleisten, haben wir mit dem heutigen Tag ein neues Preismodell eingeführt. Dies betrifft lediglich alle neuen Buchungen, somit bleibt der Preis für Kunden mit bestehenden Upgrades gleich und ändert sich nicht.
Mit dem neuen Modell ist der kleinste Tarif bereits für 5,- Euro pro Monat erhältlich und beinhaltet 50.000 Aufrufe (Seitenaufrufe & Events) pro Monat. Ebenso ist die White-Label-Statistik nun in allen Tarifen enthalten. Alle möglichen Tarife und Preise finden Sie wie gewohnt unter Preise.

Was kommt als Nächstes?

Als nächstes planen wir die Erweiterung der Funnel-Analysen um Segmente. Das bedeutet, es wird dann möglich sein, die Funnel-Auswertungen in Segmente zu unterteilen. Weitere interessante Funktionen sind in der Entwicklung, über die wir hier aber noch nichts verraten möchten. Sie dürfen gespannt sein.

Haben Sie Fragen, Vorschläge oder möchten uns einfach Ihre Meinung sagen? Wir freuen uns hierüber in den Kommentaren, per Twitter, Facebook, E-Mail oder unser Kontakt-Formular.

Dir gefällt dieser Beitrag?
Erhalte Updates. Kostenlos.

Noch keine Kommentare, sei jetzt der erste! ;)

Was denkst du?