Wie du mit der Auswertung der Aktivitätszeit lernst, wie lange die Besucher deiner Webseite wirklich aktiv sind

15. April 2014 von Nico Puhlmann

aktivitaetszeit-blog-artikel

Schon lange messen wir, wie andere Web-Analytics-Tools auch, die Besuchsdauer eines jeden Besuchers deiner Webseite. Ermittelt wird dieser Wert, in dem die Zeit von einem bis zum nächsten Seitenaufruf gemessen und alle diese Werte über den gesamten Besuch miteinander addiert werden. Bei Stetic bieten wir unseren Kunden einen zusätzlichen Bonus, in dem wir jeden Besucher zusätzlich für eine gewisse Zeit „anpingen“, während er auf einer Seite verweilt. So kann, auch wenn der Besucher keine zweite oder nächste Seite besucht, die Dauer des Aufenthalts viel genauer bestimmt werden. Selbst dann, wenn er nur auf einer einzigen Seite deiner Webseite verweilt. Dennoch gibt es bei der Auswertung der Besuchsdauer ein Problem:

Du weisst nicht, ob sich deine Besucher in dieser Zeit überhaupt aktiv mit deiner Webseite beschäftigen!

Denn es kann durchaus sein, das die Seite nur im Hintergrund geöffnet wird, um sie beispielsweisse später zu lesen. Somit ist der Besucher für eine gewisse Zeit inaktiv und beschäftigt sich nicht aktiv mit deiner Webseite. Die Auswertung der Besuchsdauer sagt somit also nicht wirklich viel aus.

So erfährst du, wie lange deine Besucher wirklich aktiv sind

Wirklich interessant wäre aber zu wissen, wie lange Besucher sich aktiv mit deiner Webseite beschäftigen, wie lange Sie also lesen, schreiben oder klicken. So könntest du auswerten, wie die Inhalte deiner Webseite bei den Besuchern tatsächlich ankommen. Dies wäre für die Optimierung deiner Webseite eine sehr wertvolle Information!

Deshalb freuen wir uns ganz besonders, dir die Auswertung der Aktivitätszeit als einer der ersten Analytics-Tools anbieten zu können. Du findest diesen Wert auf dem Stetic-Dashboard, im Report für die Besuchsdauer und für jede einzelne Seite in der Seiten-Statistik mit einem Diagramm, welches dir den zeitlichen Verlauf der aktiven Zeit darstellt. So kannst du Veränderungen und die Ergebnisse deiner Optimierung schnell erkennen. Zusätzlich zeigen wir dir die aktive Zeit in den Details jedes einzelnen Besuchers an, die über den Besucher-Log, Live-Stream oder die Klickpfade erreichbar sind.

activity-time

aktivitaetszeit-chart

Gemessen wird die Aktivitätszeit ab dem Zeitpunkt, ab dem der Besucher auf deiner Seite scrollt, die Maus bewegt, auf ein Element klickt oder auf die Tastatur tippt. Geschieht für 30 Sekunden keine dieser Aktionen, wird die Messung gestoppt und erst beim nächsten Scrollen, Klicken oder Tippen wieder gestartet. Die Zeiten werden aus Performance-Gründen nicht bei jeder Aktion, sondern bei jedem Ping, der bei Aktivität alle 15 Sekunden passiert, an die Stetic-Server übertragen. Bei Inaktivität wird der Ping nur alle 60 Sekunden für maximal 15 Minuten ausgeführt.

Die Aktivitätszeit als Merkmal für die Qualität

Mit der Auswertung der Aktivitätszeit kannst du ganz leicht die Qualität deiner Inhalte und deren Erfolge auswerten. Beschäftigen sich die Besucher länger mit deinem Inhalt, ist dies ein Merkmal für hohe Qualität. Bei zu geringer Zeit solltest du eine Optimierung deiner Inhalte anstreben und das Interesse deiner Leser steigern. Dies kann durch eine Umstrukturierung, Optimierung des Designs oder das Anbieten noch besserer evtl. multimedialer Inhalte geschehen.

Natürlich ist der Wert für die aktive Zeit auch immer abhängig von verschiedenen Faktoren, wie dem Typ der Webseite, der Zielgruppe oder der Art und Länge des Inhaltes. So wird die aktive Zeit auf einer Produktseite etwas geringer ausfallen, als bei einem langen Blog-Artikel. Der Mensch kann im Durchschnitt ca. 200 bis 300 Wörter pro Minute lesen, was um die 12 Minuten reine Lesezeit bei einem Blog-Artikel mit 3000 Wörtern bedeutet. Hinzu kommt je nach Art des Artikels die Zeit zum Scannen, Nachdenken und Ausprobieren. Auf einer Produktseine in einem Webshop hingegen wird die Zeit viel geringer ausfallen, da sich die meisten Kunden bereits über das Produkt informiert haben und oft nur auf der Suche nach einem günstigen Preis sind. Aber auch einem Online-Shop besteht die Möglichkeit das Interesse der Kunden und somit die aktive Zeit zu steigern. Über eine optimierte Landingpage, das Erweitern der Informationen zum Produkt oder der Präsentation von Kundenmeinungen und Testimonials lässt sich die aktive Zeit meist positiv steigern und somit auch die Chance auf einen Kauf drastisch erhöhen.

Warte also nicht länger und starte gleich mit der Auswertung der Aktivitätszeit und der Optimierung deiner Inhalte! Wir wünschen dir dabei viel Spaß und viel Erfolg!

Du bist noch kein Kunde von Stetic? Jetzt mehr erfahren und gleich kostenlos testen.

Dir gefällt dieser Beitrag?
Erhalte Updates. Kostenlos.

Noch keine Kommentare, sei jetzt der erste! ;)

Was denkst du?